Meerbecker SV Moers - TuS Preußen Vluyn 2 6:1
Starker Auftritt der 1. Mannschaft19.08.2007
Fußball von Frank Bonert
Gelungener Heimauftakt

Große Klappe, viel dahinter.

In einem mitreißenden Fußballspiel fertigte unsere 1. Mannschaft die ambitionierte und mit Bezirksligaspielern aufgestockte 2. Mannschaft von Preußen Vlyun mit 6 -1 ab.
An alle die (noch) nicht dabei waren.
Ihr habt eine Menge verpasst.
Von der ersten Minute drÀngte unser Team den Gegner in die eigene HÀlfte.
In der 3. Minute verpasste Fabio Pibiri die erste Torchance, aber nur um es in der 10. Minute besser zu machen.
Eine Freistoßflanke vom glĂ€nzend aufgelegten Antonio Ruggiero verwandelte er mit letztem Einsatz volley zum 1 – 0.
5 Minuten spĂ€ter setzte sich Fabio nach einer gekonnten Kombination auf der linken Seite durch und seine fulminante Flanke netzte Toni Reol im zweiten Versuch ein, nachdem der erste Ball von der Latte zu ihm zurĂŒckprallte. 2 – 0
Grenzenloser Jubel setzte ein, der unserer Mannschaft nicht gut tat.
Denn nun kam Preußen zu einigen guten Angriffen, die aber nicht zum Abschluss gebracht wurden und Torwart Oliver Wießinger vor keine Probleme stellte.
Guiseppe Musso leistete sich ein unnötiges Handspiel im Mittelfeld und wurde mit der gelben Karte bestraft. Da er weiter in seiner gewohnten Art Rasen und Gegner beackerte, stand er kurz vor einer gelb-roten Karte.
Einen Abspielfehler der Gegner nutzte Toni Reol zum Alleingang, den er mit dem 3 -0 abschloss.
Das raubte dem Gegner so den Nerv, dass der Gegenspieler von Valentino Ruggiero sich zu einem Brutalo-Foul der ĂŒbelsten Art hinreißen ließ und er dem Davoneilenden
von hinten in die Beine grÀtschte ohne eine Chance zu haben den Ball zu spielen.
Es wurde eine Verletzung billigend in Kauf genommen.
Schiedsrichter R. Bernd zĂŒckte sofort Rot.
Dann war Halbzeit.
Der Gast kam verÀndert aus der Kabine und setzte nun seinerseits unsere Mannschaft unter Druck.
Die heraus gespielten Chancen wurden aber am Tor vorbeigeschossen, so dass unser Keeper nicht einzugreifen brauchte.
Dann eroberte sich T. Reol gegen einen Verteidiger den Ball im gegnerischen 16er,
umkurvte den letzten Verteidiger und schob den Ball zum 4 – 0 ein.
G. Musso wurde durch Kai Wittmann ersetzt und machte seine Sache als Verteidiger gut.
Nach einem weiteren Solo von V. Ruggiero, konnte dieser wieder nur durch ein Foul gebremst werden. Elfmeter.
Fabio Pibiri verzichtete zu Gunsten von Valentino auf die AusfĂŒhrung des Elfmeters.
Dieser verwandelte cool zum 5 – 0.
Eine große Geste von Fabio Pibiri, die zeigt welcher Geist in dieser Mannschaft vorherrscht.
Michael Mocci wurde fĂŒr den ausgepumpten Toni Ruggiero eingewechselt.
Dann der Höhepunkt des Spiels:
Aus der eigenen HĂ€lfte heraus setzte Valentino Ruggiero zu einem unwiderstehlichen Solo an, tanzte 5 Gegenspieler aus, umkurvte den Torwart, und schob zum 6 – 0 ein.
Ein Klasse Tor.
Verdienter Lohn, Auswechselung, Applaus und fĂŒr ihn kam Trainer Piero Gualano.
Kaum auf dem Platz nutzte der Gegner eine Unachtsamkeit in der sonst starken MSV Abwehr zum 1 – 6 Endstand.

Der MSV zeigte sich als geschlosse Einheit, in der die bisher nicht genannten Spieler sich in den Dienst der Mannschaft stellten, um dem Rest der Truppe die Möglichkeit zum GlÀnzen zu geben.

Weiter so!
Wer weiß, was noch alles passiert in den nĂ€chsten Wochen.
Noch 3 Punkte bis zur Spitze. ( trÀumen darf man ja )
NĂ€chste Woche beim TV Rumeln.
Dann kommt am 31.08.07 der SC Rheinkamp zum Derby in unser Stadion, das dann hoffentlich mehr Zuschauer sieht als heute.